Mo, 23.04.2019  TSV03  -  SV Oberdorfelden  1-1

Der TSV musste sich gegen den Aufsteiger vom SV Oberdorfelden mit einem 1-1 zufrieden geben.

In den Anfangsminuten hätte der TSV auf Sieg stellen können. Ein Schuss von Yannick Wolff wurde von der Linie geschlagen, Dominic Bernard schoss nach vierzehn Minute denkbar knapp am Pfosten vorbei. Danach wurde das Spiel ausgeglichener bzw. verflachte zusehends. Zu wenig Laufarbeit und ungewohnte einfache Abspielfehler, brachten die Gäste wieder ins Spiel. Gefährlich wurde es für die Gäste immer dann, wenn der TSV schnell und schnörkellos in die Spitze spielte. Lediglich im Abschluss fehlte die nötige Konzentration. Zudem lief der TSV, kurz vor der Pause, in einen Konter, der im 0-1 endete (44.). Nach der Pause kam der TSV mit mehr Schwung und Entschlossenheit aus der Kabine. Der Lohn war der 1-1 Ausgleich durch Yannick Wolff (51.). Zuvor hatte der TSV Glück, als er erneut in einen Konter lief und konnte sich bei Marcel Mandausch bedanken, der im letzten Moment die Situation entschärfen konnte. Nach dem Ausgleichstreffer war der TSV zwar bemüht, es gelang jedoch kaum etwas. Immer wieder kamen die Gäste gefährlich vor das TSV Gehäuse. So konnte sich auch Jan Wagner mehrfach auszeichnen. In der 80. Minute klärte Burak Kaya auf der Linie. Da beim TSV nichts mehr lief, musste man sich mit dem, schmeichelhaften 1-1, zufrieden geben.

Aufstellung: Reim, Woschek, Kaya, Skupin, Reuter, Bernard, Mizrak, Beqiraj, Telci, Wolff, Wein

Tore: Wolff

Eingewechselt: Mandausch, Ibrahimi, Mahboob