Drucken

Mi, 30.09.2020  SG Ober-Beusem – WUMA  2-0

In der ersten Runde des Kreispokals 2020/2021 für AH-Mannschaften, traf die WUMA auf die neu formierte Mannschaft der SG Ober-Beusem und unterlag mit 0-2.

Aufgrund des zur Zeit fehlenden Flutlichtes auf dem Issgemer Sportgelände, wurde das Heimrecht kurzerhand getauscht. Die WUMA ging in den Vergleich ohne eine Trainingseinheit in 2020 und schlug sich dennoch achtbar aus der Affäre. Unterstützt von zahlreichen Anhängern aus der 2. Mannschaft, blieb das spielerische und läuferische Element auf der Strecke. Dennoch kämpfte und ackerte die Mannschaft, gegen die überlegenen Gastgeber, um ein positives Resultat zu erzielen. Held des Abends war Torsteher Marc-Andre Lenz, der zahlreiche Torchancen vereitelte und mehrfach einen Rückstand verhinderte. Mit zunehmender Spieldauer hatte die WUMA auch einige Offensivaktionen, ohne jedoch hochkarätige Torchancen heraus zu arbeiten. Marek Targosz hatte die wohl größte Chance einen Treffer zu erzielen, war aber aus drei Metern zu überrascht um das Runde ins Eckige zu bringen. Als die Kräfte schwanden, ging auch die Konzentration verloren. Die Folge waren dann doch noch zwei Treffer (65. + 68. Minute) für die Gastgeber. Dies war umso ärgerlicher, da die Verantwortlichen an der Line bereits nach potentiellen Elfmeterschützen Ausschau hielten.

Am Ende stand dennoch ein verdienter Sieg für die SG. Die WUMA konnte aufgrund der nicht vorhandenen Spielvorbereitung mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Akteure: Lenz, Kuhl, Schreiber, Laupus, Weise, Vegerbauer, Strohl, Erhardt, Geisel, Körbl, Frohn, Targosz, Günther, Gemmecker